So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.

Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre selbständige Praxistätigkeit, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Guten Abend. Ich habe ein problem mit meiner 84 jähriger

Kundenfrage

Guten Abend.
Ich habe ein problem mit meiner 84 jähriger Mutter, Sie leidet seit jahren an Diabätis.
Anfang 1/2012 hatte Sie einen kompletten zusammenbruch, nieren versagen sowie 2 herzinfakte, Sie war schwere krank und die Ärzte haben Sie wieder sehr gut auf die beine gebracht, Sie war 4 wochen im Krankenhaus und 4 wochen in einer Reha was sehr viel gebracht hat. Nun passierte am 2 December ein kleiner zusammenbruch, das der Hausarzt Sie wieder in die Klinik einweisen wollte, Sie hat sich wehement gestreubt und wollte nicht.
jetzt ist sie wieder sehr sehr schwach, und hat seither immer wieder unterzuckerung was natürlich, schwindel und kopfschmerzen bereitet, essen will Sie nicht nur das nötigste und das nicht mal. Ich tue alles was in meiner Macht steht aber Sie weigert sich überhaupt einen Arzt kommen zulassen und sagt zu allem Nein! Sie sitzt nur noch da.
wobei ich sagen möchte, das Sie noch sehr klar im kopf ist und alles weis. Ab und an erzählt Sie dinge die nicht stimmen, (man kümmert sich nicht und solche sachen. ) Worüber ich natürlich sehr verärgert bin. Was ich aber versuche mir nicht anmerken zulassen. Da ich weis das Sie ja sehr krank ist. Da ich mit meinem Latain an ende bin, mochte ich Sie bitten mir einen Rat zugeben was ich noch tun kann. Den so wie die sache mit der unterzuckerung, kann so nicht weiter gehen. Kann es sein das der Sterbeprocess vieleicht schon eingetreten ist? Es deutet vielen darauf hin, kann es aber natürlich nicht einschetzen. (laufen kann Sie auch fast nicht mehr) so das alles darauf hindeutet das 'Sie irgend wann in nächster Zeit nur noch im Bett liegen kann. Ich versorge Sie alleine. Muss dazu sagen das ich noch 10 tage im Monat Arbeite, Hilfe von außen lehnt Sie ab. Ich selbst bin auch schon 63 leide selbst an rheuma, was mir natürlich auch zu schaffen macht, habe die sache aber gut im grif. Für Ihren Rat wäre ich Ihnen Dankbar.
MFG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo und guten Morgen,

das ist keine einfache Sache. Es ist leider so, dass Menschen, die selbst im Besitz all Ihrer geistigen Föhigkeiten sind, selbst entscheiden können, was geschieht, das schliesst auch eine ärztliche Behandlung ein. Wenn ihre Mutter eine Einweisung ins Krankenhaus oder eine ärztliche Behandlung ablehnt, muss das, auch wenns noch so schwer fällt, akzeptiert werden. Jeder Mensch ist für sein Leben selbst verantwortlich und sie können diese Verantwortung nicht übernehmen. Ihre Mutter ist 84 und damit in einem fortgeschrittenen Alter, in dem sie selbst sicher auch schon an ihr Ableben gedacht hat. Das muss nicht bedeuten, das sie bald schon sterben wird, aber wenn sie sich weiter so stur verhält, kann gerade eine Unterzuckerung schnell zum diabetischen Koma führen. Wenn ihre Mutter dann hilflos und alleine daliegt, kann es zum äussersten kommen. Wird eine Unterzuckerung nicht rechtzeitig behandelt, kann sich daraus ein diabetisches Koma mit Bewußtlosigkeit und nachfolgendem Tod entwickeln. Vielleicht sollten sie Ihrer Mutter nochmals eindringlich klar machen, dass sie sehr unter der Situation leiden und alles dafür tun wollen, ihr das Leben noch ein wenig angenehm machen wollen. Reden sie auch darüber, dass sie selbst auch Belastungen haben und sich doch überdies hinaus nicht noch den Rest aller Tage mit einem schlechten Gewissen herumplagen müssten, weil sie nicht auf ihre Mutter einwirken konnten.
Vielleicht ist sie ja einsichtig und überdenkt ihre Entscheidungen noch einmal. Diese Gespräche können auch durch einen Angehörigen, den ihre Mutter sehr schätzt geführt werden. Manchmal wirkt sowas Wunder. Wenn ihre Mutter allerdings entschieden hat, dass sie keine Hilfe mehr annehmen möchte, kann sie niemand, ausser im komatösen Zustand, dazu zwingen. Im Falle der Hilflosigkeit können sie als Tochter natürlich bestimmen, was zu geschehen hat.

Besonders Hypoglykämie-gefährdet sind Diabetiker, die die Symptome einer Unterzuckerung gar nicht oder zu spät wahrnehmen (Unterzucker-Wahrnehmungsstörung). Dies kann vor allem nach langjährigem Diabetes der Fall sein. Her hilft nur regelmässige Blutzuckerkontrolle, um diesen Zustand zu vermeiden.
Im Falle der Unterzuckerung ist es wichtig, sofort Gegenmassnahmen zu ergreifen. Bitte halten sie immer zuckerhaltigen Fruchtsaft bereit, am besten Trauben, Apfle oder auch Organensaft. Ein Glas davon ersetzt schnell und effektiv die fehlende Glukose. Traubenzuckerlösung geht auch, aber bitte keine festen Täfelchen, diese erzeugen oft nicht den gewünschten Effekt und es sind eine Menge davon notwendig um zu wirken. Das dauert zu lange. In der Apotheke gibt es spezielle Glukoselösungen in kleinen Päckchen, die leicht zu verabreichen sind. Ebenso gibt es ein Glukosekid in Spritzenform. Fragen sie in der Apotheke danach und lassen es sich erklären. Solte ein Koma eintreten, dürfen sie sofort den Notarzt informieren, ihre Mutter wird dann in die Klink gebracht.

Zur Entscheidungs und Einwilligungsfähigkeit gebe ich Ihnen gerne noch diesen Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Einwilligungsfähigkeit


Allgemein wäre es richtig und gut, Ihreer Mutter eine Ernährung zugedeihen zu lassen, welche eine Unterzuckerung fast ausschliesst. Es ist in dem Falle besser, einen etwas höheren Zuckerspiegel zu akzeptieren, als den ständigen Unterzucker. Hierzu können sie sich auch ratsuchend an einen Diabetologen wenden, oder an eine diabetische Ernährungsberatung.

Wenn ihre Mutter nichts essen möchte, geben sie ihr Astronautenkost aus der Apotheke, oder bieten sie ihr Gemüse, oder Fruchtsäfte an, damit die Vitaminversorgung gesichert ist. Das ist besonders wichtig, wenn ihre Mutter bettlägerig werden sollte. Wenn sich der Zustand weiter drastisch verschlechtern sollte, wird ihr Hausarzt doch sicher eine Vertretung anbieten, mit der sie sich asutauschen können.

Bitte denken sie bei all der Sorge um ihre Mutter aber auch an sich selbst. Sie haben auch noch ein Stück Leben vor sich, welches sie lebenswert gestalten sollten. Schaffen sie sich auch gezielt Auszeiten, damit sie den Kopf frei bekommen, das ist sehr wichtig.

Sollte sie noch Fragen zu dem Thema haben, berate ich sie gerne weiter. Ich wünsche Ihnen alles Gute und Ihrer Mutter die Einsicht, sich helfen zu lassen, auch damit sie sich besser fühlen können.
Dazu alles Gute und einen ruhigen Jahreswechsel ,


MFG

Dr. Garcia
Drwebhelp, Arzt
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung: 20 Jahre selbständige Praxistätigkeit, Allgemein und Tropenmedizin.
Drwebhelp und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Meine Mutter wird immer schwaecher, soll ich sie gegen ihren Willen ins Krankenhaus einliefern lassen. Sie ist und bleibt stur.

MfG.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo noch einmal, erst einmal herzlichen Dank für die gute Bewertung meiner Arbeit. Ist ihre Mutter denn noch ansprechbar? Reagiert sie auf Ansprache?

 

Wenn sie noch ansprechbar und zu Entscheidungen fähig ist, kann sie die Einweisung verhindern. Sie können natürlich den Notdienst informieren, der dann kommen und den Zustand ihrer Mutter beurteilen muss, aber dann kann erst entschieden werden, ob sie einer Einweisung zustimmt, oder nicht. Ich wünsche Ihnen Kraft, gerade dann, wenn sie ihre Mutter möglicherweise verlieren werden.

 

 

 

 

MFG Dr. Garcia

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen herzlichen dank das sie so schnell geantwortet haben
Ich werde den Notarzt rufen.

Mit freundlichen Grüßen
Dana Dihler
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo Frau Dihler,

gerne geschehen. Bitte behalten sie die Nerven. Ich wünsche alles nufr erdenklich Gute,

MFG

Dr. Garcia
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke Ihnen.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

gerne geschehen!! Ich halte Ihnen die Daumen, das alles gut wird.

MFG

Dr. Garcia

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. K. Hamann

    Dr. K. Hamann

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    242
    Fachärztin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. K. Hamann

    Dr. K. Hamann

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    242
    Fachärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    866
    Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    82
    Facharzt für Innere Medizin,Psychosomatik,Diabetologie. 22 Jahre Erfahrung in allgemeinmedizinisch-internistischer Praxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11560
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    544
    Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin