So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 25612
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe schon seit längerer Zeit gelegentlich auftretende Schmerzen im Be

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,

ich habe schon seit längerer Zeit gelegentlich auftretende Schmerzen im Bereich des Brustbeines. Der Schmerz gleicht eher einem ganz starken Druck und strahlt teilweise bis in den Kiefer aus. Häufig tritt dieser Schmerz bzw. das Druckgefühl in Ruhe und sitzender Position auf und lässt sich mit einem Schmerzmittel gut eindämmen.

Ich habe eine Skoliose und arbeite in einem Beruf wo der Rücken nicht unbedingt geschont wird. Meine Frage wäre ob Muskelverspannungen/Rückenschwammen Auslöser
für die oben benannten Symotome sein könnten?
Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Guten Abend,

wie Sie sicher auch schon im Netz "ergoogelt" haben, sind drückende Schmerzen hinter dem Brustbein, die in den Kiefer ausstrahlen,auch immer verdächtig auf eine Herzdurchblutungsstörung. Auch, wenn Sie dafür eigentlich deutlich zu jung sind, sollten Sie diese bitte durch ein Belastungs (!)-EKG ausschließen lassen. Eine Ruhe- EKG zeigt zu wenig.

Eine solche koronare Herzkrankheit zeigt sich aber ehe bei Belastung statt in Ruhe, darum ist eine Nacken- Brustverspannung der wahrscheinlichste Auslöser Ihrer Beschwerden. Wenn das Belastungs- EKG unauffällig war, ist nicht nur Krankengymnastik, sonder auch z. B. ein Schwimm- oder Fitnesstraining sicher hilfreich.
Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.