So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an siepi-doc.
siepi-doc
siepi-doc,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 109
64944493
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
siepi-doc ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mich vor einer Woche einer Schwermetallausleitung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe mich vor einer Woche einer Schwermetallausleitung unterzogen mit Edta, Dmsa, Dmso. Dmso oder Dmsa (eines von den beiden) soll die Gefäße erweitern, Edta löst wohl zusätzlich zur Schwermetallausleitung auch weitere Ablagerung in den Gefäßen.Kurz danach ging es mir bereits sehr schlecht, durchgängiges Erbrechen (ging 12 Std.lang, konnte noch nicht mal Wasser im Magen behalten). Nach dem Einnehmen von Heilerde, ging es damit wieder.
Leider hatte ich auch ein starkes Brennen an der linken, rechten Kpofhälfte und am Hinterkopf, konnte auf keiner Seite schlafen. Beim Umdrehen Übelkeit. Am rechten Hinterkopf, neben der HWS und auf dem danebenliegenden Schädelknochen hatte ich das Gefühl eines Blutergusses,Prellung. Bei Massage dieser Stelle Kribbeln in li Hand/B
Das Brennen ist jetzt mehr zu einem Pieksen geworden und am Hinterkopf sowie auf der rechten Kopfhälfte vorhanden. Dafür habe ich das Gefühl schlecht Luft zu kriegen und der Puls rast. MFG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

alternativmedizinisch werden Chelatbildner (EDTA, DMSA und DMPS) auch bei geringer Schwermetallbelastung eingesetzt, wenn bestimmte Krankheitssymptome vorliegen oder als „ Rohrfrei " gegen Arterienverkalkung, was sich nicht bestätigt hat..

http://de.wikipedia.org/wiki/Chelat-Therapie

 

Grundsätzlich werden bei einer EDTA-Behandlung jedoch nicht nur Schwermetalle aus dem Körper geschwemmt, sondern auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Es kann zu einer erheblichen Störung des Calcium- und Magnesiumstoffwechsels kommen mit der Folge von Herzrhythmusstörungen, Krampfanfällen und im Extremfall Atemstillstand. Es sind Todesfälle bekannt geworden.

Außerdem kann es auf Grund von Calciummangel zu Störungen der Blutgerinnung kommen, des Weiteren sind Nierenversagen und eine Schädigung des Knochenmarks möglich. Nebenwirkungen treten auch in Form von Dermatosen durch Zink-Verluste auf.

 

Wichtigste Laboruntersuchung in Bezug auf die Gefäße ist zunächst ein kompletter Gerinnungsstatus und eine Kontrolle der Calcium- und Magnesium-Spiegel im Blut.

(Bei einer Lungenembolie oder Beinvenenthrombose (TVT) haben die D-Dimere einen sehr hohen negativen prädiktiven Wert: ist die Konzentration nicht erhöht, so können eine Lungenembolie bzw. TVT mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden).

 

Alles Gute !

Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen oder ob noch Unklarheiten bestehen.

 

Ein Prinzip von JustAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, beantworte ich diese gern.

 

Guter Rat ist teuer.

 

Nicht verzagen, weiter fragen.

 

Weiterhin gute Besserung