So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Facharzt für Allgemeinmedizin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  über 40 Jahre Berufserfahrung, davon 37 Jahre in eigener Praxis niedergelassen. Ein Praxisschwerpunkt : chronische Erkrankungen
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Guten Tag welches homeopatisches mittel ist gut gegen nierensteine

Kundenfrage

Guten Tag welches homeopatisches mittel ist gut gegen nierensteine oder nierengriess? mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

am 27. 9 habe ich Ihnen auf Ihre Frage nach einer klärenden Zwischenfrage geantwortet. Sie haben die Antwort gesehen aber nicht reagiert.
Die Antwort von damals gilt immer noch. Bitte schließen Sie die letzte Antwort durch eine Bewertung ab, bevor Sie die Frage neu stellen.
Falls Sie technische Probleme hatten hier die Antwort nochmal:

Hab flankenschmerzen aber der schmerz wandert auch es ist eher noch nierengriess! kämpfe mich seit 3monaten herum dann ist es wieder mal besser dann ist es wieder da! Hab cranberry kapseln genommen!
In diesem Falle rate ich zu folgendem Vorgehen:

Auf Fleisch, Fisch, bestimmte Hülsenfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke und starke Muskelanstrengung zunächst verzichten
Viel Trinken, auch Mate und Hafertee, besonders gutes Wasser.

Basisch ernähren: viel Gemüse, die meisten Früchte, kein Reis

Homöopathisch: Berberis C30:
Einnahme: 4 Tage hintereinander je 10 Kügelchen morgens nüchtern im Munde resorbieren lassen; ab dann die nächste Dosis erst wieder bei Stillstand oder wieder Verschlechterung des oder eines Ihrer Symptome; meist reichen dann 2x wöchentlich eine Gabe, manchmal auch nur 1x wöchentlich. Einnahmedauer : 4-6 Wochen.

Viel Erfolg!-- und geben Sie bitte nach ca. 4 Wo. ein kurzes feed-back
Danke