So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 23788
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Meine blutwerte CK 505, BSG: 16/36 sind seit einiger zeit immer

Kundenfrage

Meine blutwerte CK 505, BSG: 16/36 sind seit einiger zeit immer zu hoch. Ich hebe sobald ich mich anstrenge schweisausbrüche und temperaturanstieg. Sobald ich mich aber wieder hin setze fällt die temperatur wieder auf normal Körpertemparatur ab. Hinzu kommt das ich auch nachts sehr viel schwietze so das ich mich machmal mir frische sachen anziehen muss.Außerdem komme ich bei anstrengungen schnell außer puste und bekomme schlecht luft. Und i morgens bin ich sehr verschleimt und der Auswurf ist sehr dickschleimig weiss . Außerdem habe ich seit einer Woche immer wieder krämpfe in den beinen und mein rechter arm ist immer kälter als mein linger arm. Aüßerdem hatte ich im November eine Nasen Op. da wurde eine Mikroendoskopische, transnasale NNH-OP links, Septumplastik, Conchotomie bds mit einen nachgewiesenen solitären fibrösen Tumors durch geführt dabei wurde eine leichte chronische Sinusitis festgestellt. Außerdem hatte ich 1984 eine lungenempolie nach einem Kaiserschnitt. Hinzu kommt das ich 2005 eine komplette schielddrüsenempfernung mit den neben schielddrüsen hatte die neusten bluterte vom 15.07.2012 sind FT3=2.7, FT4=12,1, TSHB= 0.88. Da ich sehr darunter leide und ich auch bei jeder kleinen anstrengung sehr kaputt und müde bin und ich bei meinem Hausarzt nicht weiter komme hoffe ich das sie mir eine auskunft sowie eine weitere empfehlung wo ich mich hinwenden kann geben können. Ich wohne und pendel zwieschen Kiel Und Hamburg - Harburg. Vielen dank XXXXX XXXXX C. Jördens
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

sowohl die leicht erhöhten Entzündungswerte, als auch die geklagten Symptome lassen an eine chronische Lungenerkrankung denken, die auf einer Infektion beruhen könnte, aber auch andere Ursachen (wie z. B. erneute Mikroembolien oder ein rheumatisches Geschehen) haben könnte.

Sie sollten unbedingt einem Lungenfacharzt vorgestellt werden, der ein Röntgenbild und einen Lungenfunktionstest anfertigen kann und Sie evtl. für die Durchführung eines Spiral- CTs der Brust weiter verweist.

Dr. Leiner in Kiel ist ein guter Lungenarzt (Schönberger SDtr. 72 bis 74), aber Sie können auch den nehmen, der Ihnen am bequemsten ist. Die notwendigen Untersuchungen können alle machen.

Auch die Schlappheit und der Nachtschweiß deuten bei gut eingestellten Schilddrüsenwerten auf ein behandlungsbedürftige Krankheit der Bronchien oder Lunge hin, darum lassen Sie sich bitte baldmöglichst überweisen!

ich wünsche gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin