So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an siepi-doc.
siepi-doc
siepi-doc,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 109
64944493
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
siepi-doc ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit ca. zwei Monaten Schmerzen (wie ein Einstich) an beiden Seiten im

Kundenfrage

Hallo,

Ich habe seit ca. zwei Monaten Schmerzen (wie ein Einstich) an beiden Seiten im unteren, äusseren Rippenbereich (zwischen den Rippen), sowie seit etwa zwei Wochen massive Schmerzen unter dem rechten Schulterblatt. Zeitweise kommt es vor, dass der Schmerz sehr stark und Atem-abhängig ist. Ich habe das Gefühl, dass ich neben der Wirbelsäule, zwischen den Schulterblättern eine Verhärtung/ Verspannung etc. habe (habe ich aber schon sehr lange). Die Schmerzen strahlen (eher schwach) v.a. in den rechten Arm aus und sind sowohl im liegen (schwächer) als auch im sitzen (teilweise sehr stark, so dass ich mich irgendwo anlehnen muss) vorhanden.
Die Verhärtung neben der Wirbelsäule habe ich bereits vor ca. zwei Jahren beim Krafttraining bemerkt und lässt sich neben der Wirbelsäule auch ertasten. Von Februar bis Mai (heute praktisch weg) hatte ich zudem starke ventrikuläre Extrasystolen (bis 3000/Tag laut Langzeit-EKG).

Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


Mögliche Ursachen:

Blockierung eines Brustwirbels


Nerv eingeklemmt


Muskelverspannung


Tietze- Syndrom: eine schmerzhafte Verdickung der Knorpelansätze der Rippen am Brustbein, die oftmals im Lebensalter zwischen 30 und 40 beginnt und den Gipfel um das 50. Lebensjahr hat. Betroffene klagen über Schmerzen der sichtbar aufgetriebenen Knorpel bei Druck und tiefer Ein- und Ausatmung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tietze-Syndrom

Wichtig ist, dass Lungen- und Herzerkrankungen abgeklärt werden, da die Schmerzen auch in andere benachbarte Regionen ausstrahlen können.

 

Supraventrikuläre Extrasystolen erzeugen meistens keine Symptome. Selten kommt es zu Herzklopfen oder Herzstolpern, oft ohne Krankheitswert . Meist werden sie beim Gesunden durch Erregung oder z.B. durch Genussmittel wie Kaffee, Alkohol oder Nikotin ausgelöst. Eine Extrasystole kann jedoch auch Hinweis auf eine
Herzerkrankung sein. Herzerkrankung wie z.B. eine KHK (Koronare Herzkrankheit),
eine Herzmuskelentzündung oder ein Herzinfarkt zugrunde, können Extrasystolen auch gefährliche anhaltende Rhythmusstörungen auf Vorhof- und Kammerebene auslösen.

 

Auch Stoffwechselstörungen wie eine Schilddrüsenüberfunktion können zu Extrasystolen führen.





Experte:  siepi-doc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lassen Sie am besten von einem Orthopäden untersuchen (Blockierung eines Brustwirbels, Nerv eingeklemmt oder Muskelverspannung)

 

Alternativ:

ein guter Chiropraktiker oder bei Ihrem Hausarzt: Therapeutische Lokalanästhesie oder Neuraltherapie

 

siehe z.B.:

 

http://zaen.gruen.net/php/evewa2.php?menu=040102&GSAG=b2c027b24d46a4fa30fc7da4556bb268