So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

guten tag habe seid 5tagen beschwerden beim schlucken auf der

Kundenfrage

guten tag habe seid 5tagen beschwerden beim schlucken auf der linken seeite war 2 mal im krankenhaus da meine mandel vor 20jahren entfernt wurden schickn die ärzte mich immer nahause mit der begründümgg im hals ist nichts zu sehen aber jedesmal wenn ich schlucke tut es nur auf der linken seite weh seit 4 tagen kann ich mein kopf nicht nach links drehen da das hölische schmerzen verursacht habe bis jetzt ibuprofen 800 paracetamol 1000 neo angin doriticin lutschtabletten eingenommen heute kamm der bereitschaftsarzt und spritzte mir 9 mal ein medikamt in den nacken er sagte innerhalb der nächsten stunde würde es mir besser gehen das ist aber nicht der fall ich halte das nicht aus jedesmal wenn ich mich hinlege kann ich nicht liegen bleiben weil ich dann beim schlcuken auch atemnot kriege.meine frage jetzt ist was kann es sein warum geht es einfach nicht weg habe keine halsschmerzen bin nicht erkältet kein schnupfen es ist im unteren bereich des halses mit dem schlcukbeschwerden und nur auf der linken seite bin echt am verzweifeln kann mein kopf nicht nach links drehen irgendwie kann es auch nciht sein das ich was geschlcukt habe was jetzt im hals steckt was kann das sein was ich habe bitte helfen sie mir
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist die Frage noch aktuell?

Wenn ja, müssten Sie sich bitte an einen HNO-Arzt wenden, damit er den Rachen spiegelt. Möglicherweise gibt es eine Entzündung, die sich mit Antibiotika rasch in den Griff bekommen ließe.


Hilft Ihnen das weiter oder möchten Sie nachfragen?

Gute Besserung

Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin