So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2325
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich habe 1998 die Zulassung als Vertragsarzt f r Neurologie

Kundenfrage

Ich habe 1998 die Zulassung als Vertragsarzt für Neurologie und Psychiatrie der KV Schleswig-Holstein erhalten und 2001 zusätzlich die Zulassung als Vertragsarzt für Psychotherapeutische Medizin. Wenn ich jetzt einen Arzt für Psychotherapeutische Medizin anstellen würde, bekäme ich für diesen ein eigenes Budget im Fachgebiet Psychotherapie/
Psychotherapeutische Medizin oder würde ich mein bisheriges Budget im Fachgebiet Neurologie und Psychiatrie aufteilen müssen?

MfG

Laska
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Natürlich ist Ihre Frage bei der Kassenärztlichen Vereinigung in Schleswig - Holstein bzw. ihrem Tätigkeitsbereich viel besser aufgehoben als bei Justanswer (und da vielleicht eher bei unseren Fachanwälten). Damit sie aber sehen, dass es tatsächlichen Antworten gibt, versuche ich es mal....

Die Frage hängt davon ab, ob (wie zu erwarten ist) in ihrem Bereich eine Zulassungssperre besteht (siehe auch hier). Da wohl kaum ein anderer Arzt zugunsten des zukünftigen Praxisassistenten auf seine Zulassung verzichtet und sie vermutlich nicht einen quasi "stillen" Praxissitz mit eigenem Budget für Psychotherapeutische Medizin haben, sehe ich schwarz.
Vermutlich wird es so sein, dass sie kein eigenes Budget für Psychotherapeutische Medizin zugesprochen bekommen, so dass sie quasi die Leistungen von ihrem bisherigen Budget entnehmen müssten.

Aber wie gesagt : Nähere Auskünfte von der KV !

Einen schönen Abend noch mit kollegialen Grüssen !

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Leider nützen mir Vermutungen nicht viel. Ich bräuchte vielmehr eine Rechtsgrundlage, auf die ich mich beziehen könnte bzw. mit der ich mich dann näher befassen könnte. Ihr Rat, mich an meine KV zu wenden, bringt mich nicht wirklich weiter, da die KV erfahrungsgemäß erst einmal alles abbügelt.

MfG


Laska
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es muss ja leider bei Vermutungen bleiben, weil ich die konkrete Situation der Zulassungsbeschränkungen nicht kennen kann. Aber die Situation ist klar : Gesperrter Bereich -> Keine Möglichkeit für neues Budget.

Sonst an Anwalt wenden, ich bin nur Arzt.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin