So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dachsberg.
Dachsberg
Dachsberg,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1081
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dachsberg ist jetzt online.

Was macht man gegen unruhige Beine und F sse Wenn ich im

Kundenfrage

Was macht man gegen unruhige Beine und Füsse?
Wenn ich im Theater oder in einer Vorlesung oder vor dem TV sitze oder mit jemanden telefoniere, dann sind meine Füsse und meine Beine immer in Unruhe und Bewegung. Es ist kein grobes Zottern der Beine, wie man es manchmal sieht, aber auch kein minimales Zittern oder Vibrieren, sondern eine Unruhe irgendwo oder irgendwie "dazwischen".
Was kann man dagegen machen? Einfach bewußt dagegen durch still sitzen angehen?

Es ist kein unkontrolliertes Bewegen, ich kann es bewußt jederzeit stoppen. Aber wenn ich nicht darauf achte, dann läuft es so ab, wie oben beschrieben.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dachsberg hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

das einzige wirkungsvolle Mittel, welches ich kenne, ist das Homöopathikum

 

Zincum valerianicum D 30, 2 x täglich jeweils 5 Kügelchen.

 

 

Die Wirkung sollte bereits nach drei Tagen deutlich werden.

 

Wenn es hilft, würde ich es nicht länger als 2 Wochen am Stück nehmen, dann eine Woche Pause bis zur nächsten 2wöchigen Einnahme.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

 

 

 

 

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
das klingt nach einem Restless-legs Syndrom (betrifft nicht immer ausschließlich die Beine, sondern mitunter auch die Arme). Außer dem Homöopathikum der Kollegin stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung: Medikamente wie Restex bzw. Sifrol (erhätlich in der Apotheke) sind hier recht wirksam und lindern merklich die Symptome.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin