So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2325
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

hallo,habe starke probleme...leide unter starker innerer Unruhr

Kundenfrage

hallo,habe starke probleme...leide unter starker innerer Unruhr und aggressiven wutausbrüchen,außerdem zittern meine hände sehr stark und nachts schwitze ich sehr stark,wenn ich denn schlafen kann,was auch selten vorkommt...kann mir da jemand helfen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Es ist völlig richtig, hier zunächst nach einer somatischen Ursache zu suchen. Allerdings wäre nun ein erhöhtes TSH eher ein Hinweis auf eine Unterfunktion der Schilddrüse, die eigentlich gegenteilige Symptome der Trägheit, Depression auslösen. Es mag sein, dass eine Regulationsstörung der Schilddrüse mit vorliegt. Aus meiner persönlichen Erfahrung mit derartigen Symptomen in der Klinik halte ich es aber doch ehrlich gesagt für eher unwahrscheinlich.

Wichtig wäre zu klären, ob Medikamente beteiligt sind. Dann würde ich mir genauer den Schlaf anschauen. Ich würde nach Atemaussetzern in der Nacht, Schnarchen aber auch Albträumen bzw. Unruhe in der Nacht selber suchen.

Eigentlich deuten ihre Symptome für mich (als Psychotherapeut) sehr stark auf eine psychische Ursache im Sinne von Angst oder aber reaktivieren alten emotionalen Belastungen / Traumata hin. Das müsste aus meiner Sicht dann durch eine begleitende psychiatrische Diagnostik untersucht und ggf. behandelt werden.

Man sollte also Zweigleisig sowohl körperliche wie auch psychische Ursache von Unruhe diagnostisch berücksichtigen!

Gute Besserung !
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie die Antwort auf ihre Frage bei Justanswer lesen können ?