So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dachsberg.
Dachsberg
Dachsberg,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1081
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dachsberg ist jetzt online.

Hallo ich habe seit nunmehr 4 Wochen eine Art Angina,

Kundenfrage

Hallo zusammen ich habe seit nunmehr 4 Wochen eine Art Angina, habe nachgelesen und habe diese wohl immer noch da meine Zunge hinten stark gerötet und einzelne große Blasen darauf sind. Ich mache mir nun Sorgen da es nicht weggeht.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dachsberg hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

Ihrer Beschreibung nach ist die Diagnose "Angina" nicht sehr wahrscheinlich.

 

Eine Streptokokken bedingte Angina tonsillaris heilt auch ohne antibiotische Therapie in 14 Tagen ab.

 

Antibiotika kürzen lediglich den Verlauf und die Phase der Ansteckungsgefahr ab und verhindern die gefürchteten Spätschäden, sind also absolut nötig. Die lokale Infektion würde auch ohne diese Therapie verschwinden.

 

Bei einer Angina ist in den ersten 2 Tagen die Zunge dick weiß - grau belegt und wird dann zur himbeerroten Zunge. Gleichzeitig sind die Mandeln geschwollen und hochrot und in der Regel sind die Lymphknoten am Hals verdickt tastbar, man fühlt sich "krank".

 

Der hintere Teil der Zunge besteht unter anderem aus Geschmackspapillen, die auch schon einmal etwas blasig aussehen können, was aber normal ist.

 

Haben Sie noch Beschwerden und fühlen sich krank, so wäre die einzig sichere Methode, eine persistierende Streptokokken - Infektion auszuschließen, eine Blutabnahme mit Bestimmung der Entzündungsparameter und des ASL (Antistreptolysin-Titers).

 

Hätten Sie noch immer eine Streptokokken-Infektion, müßten Sie sofort antibiotisch weiterbehandelt werden.

 

Wahrscheinlich haben Sie eine Virus bedingte Entzündung, die symptomatisch zu behandeln wäre. Ob Virus oder Bakterien, auch das sieht Ihr Arzt zuverlässig in einer Blutabnahme.

 

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Baldige Besserung und freundliche Grüße.