So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin FMH und Spezialist für mikrobiologische Diagnostik (Infektionen) FAMH
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Hallo! Habe eine Frage zu grippalem Infekt bzw. Grippe! Mein

Kundenfrage

Hallo!
Habe eine Frage zu grippalem Infekt bzw. Grippe! Mein Mann hat seit Anfang der Woche Halsschmerzen und fühlt sich schlapp - mit ein paar Aspirin über die Woche gerettet! Heute Abend 38,7 Fieber - noch schlapper -Nase und Kopf dicht! Notarzt ist wohl übertrieben - welche Hausmitel helfen? Kann es auch die Schweinegrippe sein?(Sind im allgemeinen keine Hypochonder :-))
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Um eine Schweinegrippe handelt es sich mit annähernder Sicherheit nicht.
Ursache von Halsschmerzen, sofern entzündlicher Art (meistens der Fall), sind entweder virale oder bakterielle Infektionen.
Diese Unterscheidung ist sehr wichtig um die Notwendigkeit einer allfälligen antibiotischen Behandlung abzuschätzen.
Dazu muss u.a. folgendes geklärt sein:
- geschwollene Mandeln, wenn ja einseiig oder beide ungefähr gleich?
- geschwollene Lymphdrüsen am Hals oder unter dem Kieferwinkel?
- auch laufende Nase, Husten, Heiserkeit?
- Mundöffnung problemlos und (annähernd) schmerzfrei?
- Abstrich der entzündeten Region (Mandeln) zur bakteriolog. Untersuchung
Vor allem muss geklärt sein ob es sich um eine Infektion nur des Rachens (Pharyngitis), der Mandeln (Angina) oder der Umgebung der Mandeln handelt (Peritonsillitis: meist nur einseitig, Mundöffnung schmerzhaft und nur teilweise möglich, Ausbreitung der Infektion in die Halsweichteile). Vor allem letztere Möglichkeit muss ausgeschlossen werden weil dies sehr gefährich werden kann. Aber auch eine blosse Angina sollte, falls bakteriell verursacht, behandelt werden. Eine Behandlung ist in diesem Fall nötig wenn die Untersuchung auf A-Streptokokken (Abstrich mit Schnelltest auf Gruppe A - Streptokokken machen) positiv verläuft. Dann wäre eine antibiotische Behandlung wichtig. auch um mögliche Komplikationen anderer Organe zu vermeiden. Allerdings werden Mandel/Rachenentzündungen häufig durch Viren (Adenoviren z.B.) verursacht und sind in diesen Fällen in der Regel harmlos und selbstheilend. Im Zweifelsfall also den Notarzt aufsuchen der einen Abstrich und Schnelltest, Resultat in wenigen Minuten, machen kann.
Hoffe dass Ihnen diese Info gedient hat und grüsse Sie freundlich.


Verändert von ChristXXXXX XXXXX am 09.05.2010 um 08:12 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin