So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26611
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte RA, mein Bruder verlangt plötzlich von mir,

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte RA, mein Bruder verlangt plötzlich von mir, nachdem er bei mir ausgezogen ist, das ich meinen Anteil (15 Jahre x 150 € = 2250 € davon 5/8 Anteil 1405 €) wegen angefertigter Steuererklärungen für die Grundstücksgemeinschaft Kummer an ihn zu entrichten habe.Im übrigen habe ich ihm vor fünf Jahren angeboten, die Steuererklärung über Internet (Elsterformular) zu ertsellen, was er abgelehnt hat. Anteilig verlangt er auch Porto und Schreibkostengebühren.Die Grundstücksgemeinschaft würde wegen des Verkaufes der Imobilie 2016 aufgelöst.Meine Frage: Kann er diese Forderung so stellen und gibt es eine Verjährungsfrist?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich Sie fragen:

wie muss ich mir das vorstellen: Handelt es sich hier um eine Pauschale, haben Sie da etwas vereinbart oder ist er hier zum Steuerberater gegangen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 14 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl,
es handelt sich um eine Pauschale, die vorher nie vereinbart wurde. Er hat sich damals regelrecht aufgedrängt, die Steuererklärungen abzugeben, da er aufgrund seiner beruflichen Ausbildung (Baufinanzierung) dazu predistiniert ist.
Mit freundlichen Grüßen
W.Burmeister
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Eine Pauschale kann Ihr Bruder aber nur dann verlangen wenn Sie zwischen Ihnen und dem Bruder konkret vereinbart wurde. Sonst kann er allenfalls Prorto und Kosten für den Bürobedarf und die Arbeitszeit (wenn er kein Steuerberater ist 15 EUR pro Stunde) verlangen.

Für 14 Jahre kann er sowieso nicht verlangen, da die Regelverjährung nach §§ 195,199 BGB 3 Jahre beträgt. Also alle Arbeiten die vor dem 01.01.2014 erfolgt sind, kann Ihr Bruder sowieso nicht mehr abrechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt