So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 22838
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Nach Prüfung, handelt es sich bei der Unterschrift auf dem

Kundenfrage

Nach Prüfung, handelt es sich bei der Unterschrift auf dem Kreditvertrag, den ich allerdings anerkenne und zurückzahle, definitiv nicht um meine Unterschrift. Der Vertrag wurde online geschlossen.
Kann ich einen neuen Vertrag beantragen? Wie sind die rechtlichen Grundlagen, hinsichtlich Schufaeintrag etc.
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Bitte erläutern Sie den Sachverhalt etwas näher - wann haben Sie einen Kreditvertrag geschlossen? Weshalb leisten Sie Rückzahlungen, wenn Sie diesen nicht unterschrieben/geschlossen haben?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

...im Jahr 2012 (von Essen Bank) .

Da ich die Widerrufsmöglichkeit überprüfen lassen wollte und mir keine Vertragskopie vorlag, habe ich diese nochmals angefordert und dann festgestellt, dass die Unterschrift definitiv nicht von mir geleistet wurde

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sofern die Unterschrift unter den Kreditvertrag nicht von Ihnen stammt, lag und liegt auch keine rechtlich erhebliche Willenserklärung Ihrerseits vor, die auf einen Kreditvertragsschluss gerichtet war!

Sofern Sie den Vertrag aber gleichwohl bedient haben, und sofern Sie in Kenntnis des Umstands, dass die Unterschrift nicht von Ihnen stammt, dennoch Rückzahlungen geleistet haben, liegt ein rechtliches Anerkenntnis vor mit der Folge, dass Sie in diesem Fall auch dann Kreditvertrag rechtlich gebunden sind.

Einen neuen Vertrag können Sie zwar beantragen, dieser würde dann aber nicht den bestehenden Vertrag - an den Sie gebunden sind (s.o.) - in Wegfall bringen.

Abweichendes würde nur gelten, wenn Sie anlässlich des Vertragsschlusses fehlerhaft über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht belehrt worden wären - dann könnten Sie auch heute noch den Widerruf erklären, so dass Sie sodann nicht mehr an den Vertrag gebunden wären.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu rechts oben auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

...kann oder darf ich dem Schufa- Negativ Eintrag widersprechen, da die ich somit die Einwilligung nicht unterzeichnet habe?

Vielen Dank

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Vielen Dank für Ihre weiteren Mitteilungen!

Ja, unter diesen Umständen können Sie dem Eintrag widersprechen und dessen Löschung einfordern, denn eine wirksame Einwilligung anlässlich eines Vertragsschlusses liegt in Ihrem Fall überhaupt nicht vor!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu rechts oben auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 41 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Wo kann ich die Unterschrift bestätigen lassen, bzw. wie kann ich nachweisen lassen, dass es sich nicht um meine Unterschrift handelt?

An welche Stelle kann ich mich wenden? Wie hoch sind die Kosten?

Vielen Dank.

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sofern die Gegenseite nicht anerkennen will, dass die Unterschrift nicht von Ihnen stammt, können Sie den Nachweis nur über ein graphologisches Gutachten führen. Sie müssten sich diesbezüglich an einen entsprechenden Experten in Ihrer Region wenden (Branchenverzeichnis). Die Kosten für die Erstellung eines solchen Gutachtens können aus der Ferne leider nicht eingeschätzt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Muss die Lohnabtretung dann auch zurückgenommen werden?

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Ja, wenn sich erweist, dass die Unterschrift gefälscht ist, muss die Lohnabtretung zurückgenommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt