So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 22356
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Habe eine KHTVersicherung für stationäre Aufenthalte, leider

Beantwortete Frage:

Habe eine KHTVersicherung für stationäre Aufenthalte, leider weigert sich meine Versicherung zu zahlen. Sie beruft sich, das sie bei gemischten Einrichtungen nicht zahlen muß. Leider zur Nachbehandlung die Krankenhäuser nicht mehr zustänig sind. Ich bin für stationäre Behandlung versichert, die Versich. sagt es wäre eine REHA, das stimmt nicht.
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Handelt es sich denn um eine private oder gesetzliche KV?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Zur abschließenden Bearbeitung müssen Sie mir kurz mitteilen, ob Sie eine private oder gesetzliche Krankenversicherung haben.

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Wenn es sich um keine Reha-Einrichtung handelt, so können Sie von der KK auch die Leistungen aus der abgeschlossenen Versicherung beanspruchen, und Sie können diesen Anspruch notfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Da Ihre Versicherung offenbar kein Einlenken zeigt, rate ich Ihnen an, sich umgehend an den Ombudsmann für die Krankenversicherungen zu wenden.

Übermitteln Sie diesem den gesamten Sachverhalt zur weiteren Veranlassung. Das Verfahren ist für Sie kostenlos. Der Schlichterspruch des Ombudsmannes ist für Ihre KK rechtlich bindend.

Sollten Sie privat versichert sein, so führen Sie Beschwerde zu dem Ombudsmann für die privaten Krankenversicherungen:

https://www.pkv-ombudsmann.de/

Handelt es sich um eine gesetzliche Versicherung, wenden Sie sich an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung:

http://www.patientenbeauftragter.de/

und an das Bunderversicherungsamt:

http://www.bundesversicherungsamt.de/

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu rechts oben auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben. Diejenige Hälfte Ihrer Kundenzahlung, die für die anwaltliche Beratung vorgesehen ist, wird nur und erst durch Abgabe einer positiven Bewertung freigegeben. Nach jetziger Abgabe Ihrer Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Kristian Hüttemann und 12 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.