So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26611
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Den Verkauf unsere Reihenhauses an den Mieter haben wir über

Beantwortete Frage:

Den Verkauf unsere Reihenhauses an den Mieter haben wir über die Annahme eines notariellen Kaufangebotes abgewickelt. Der Kaufpreis ist bereits auf dem Notaranderkonto eingegangen.Ein noch bestehendes Darlehn zur Teilfinanzierung habe ich im gleichen Zeitraum abgelöst.Der Notar wird jetzt eine auflagenfreie Löschungsbewilligung erhalten. Genügt das dafür, dass der Notar uns den Kaufpreis unmittelbar nach Erhalt der Bewilligung überweist?
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Notar ist ja dafür verantwortlich, dass die Käufer ein lastenfreies Grundstück erhalten. Wenn Sie die unbedingte Löschungsbewilligung übermitteln und im Kaufvertrag keine weiteren Voraussetzungen zur Auszahlung des Kaufpreises genannt sind, dann muss der Notar den Kaufpreis an Sie auskehren.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Im Kaufvertrag steht: ... wenn vom Verkäufer schriftlich die Anweisung gegeben wird, bei Vorliegen sämtlicher Löschungsbewilligungen hinsichtlich eingetragener Finanzierungsgrundrechte den hinterlegten Betrag abzüglich Bankgebühren, Hinterlegungskosten für Notar- und Gerichtskosten für die vorzunehmenden Löschungen an den Käufer auszukehren.Ist dass eine Einschränkung oder Voraussetzng in Ihrem Sinne?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Was Sie mir hier wiedergegeben haben, bedeutet nur dass alle Löschungsbewilligungen vorliegen müssen. Weitere Voraussetzen werden nicht gefordert.

In diesem Falle muss der Notar den Kaufpreis (abzüglich der genannten Kosten und Gebühren) auszahlen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Im Kaufvertrag steht: soweit der Kaufpreis teilweise hinterlegt ist, ist die Löschung der Vormerkung durch den Notar erst zu veranlassen, wenn der bereits hinterlegte Kaufpreisanteil vom Verkäufer dem Notr die Anweisung gegeben wird, bei Vorliegen sämtlicher (auflagenfreier oder aus dem hinterlegten Betrag) Löschungsbewilligungen abzüglich Gebühren wie Bank. Notar .. an den Verkäufer auszukehren.Das war eine Klausel, die im Zusammenhang mit eine Schutzmaßnahme für mich steht für den Fall, dass ich wegen nicht rechtzeitiger Hinterlegung vom Kaufvertrag zurücktrete.Das ist ja hier alles nicht der Fall und sollte deshalb keine Rolle spielen, wie Sie es oben ja auch schon gesagt haben.(durch einen Programmabsturz habe ich erst jetzt gesehen, dass Sie bereits eine Antwort gaben)
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ja, in der Tat. Den Fall der nur teilweisen Hinterlegung (eine Schutzvorschrift zu Ihren Gunsten) den haben wir ja hier nicht.

Somit müsste ausgezahlt werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

konnte ich Ihre Frage beantworten?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Im Kaufvertrag steht: soweit der Kaufpreis teilweise hinterlegt ist, ist die Löschung der Vormerkung durch den Notar erst zu veranlassen, wenn der bereits hinterlegte Kaufpreisanteil vom Verkäufer dem Notr die Anweisung gegeben wird, bei Vorliegen sämtlicher (auflagenfreier oder aus dem hinterlegten Betrag) Löschungsbewilligungen abzüglich Gebühren wie Bank. Notar .. an den Verkäufer auszukehren.Das war eine Klausel, die im Zusammenhang mit eine Schutzmaßnahme für mich steht für den Fall, dass ich wegen nicht rechtzeitiger Hinterlegung vom Kaufvertrag zurücktrete.Das ist ja hier alles nicht der Fall und sollte deshalb keine Rolle spielen, wie Sie es oben ja auch schon gesagt haben.(durch einen Programmabsturz habe ich erst jetzt gesehen, dass Sie bereits eine Antwort gaben)Ergänzen sollte ich noch, dass für den Normal (der Käufer zahlt voll und rechtzeitig) er alle Kosten trägt u dich nur die Annahme Kosten.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gut dann wäre die Kostenfrage auch geklärt.

Wie kann ich Ihnen denn nun noch weiterhelfen?

RASchiessl und 14 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.