So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16578
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, seit vergangenem Jahr haben mein Ex-Partner

Beantwortete Frage:

Guten Morgen,
seit vergangenem Jahr haben mein Ex-Partner und ich das gemeinsame Sorgerecht für unseren gemeinsamen Sohn. Unser Sohn ( 8 Jahre) lebt bei mir und mein Ex zahlt den gesetzlich berechneten Kindesunterhalt an mich.
Ich habe nun gemeinsam mit unserem Sohn entschieden, dass ich ihn nicht zur Kommunion anmelden werde.
Nun könnte es jedoch sein, dass sein Vater, wenn er hiervon erfährt, ein großes Problem hat und er darauf bestehen wird, dass er doch zur Kommunion gehen soll.
In diesem Fall werde ich die Entscheidung meinem Ex und meinem Sohn überlassen, jedoch gerne gleichzeitig mitteilen, dass mein Ex sich sodann darum kümmern muss, dass der Kommunionsunterricht besucht wird, er die Feier, den Kauf des Kommuionsanzugs zu planen und zu bezahlen hat.
Ich würde dann auch nicht an der Feier teilnehmen wollen und wäre komplett außen vor.
Die Frage die sich mir hierbei stellt ist nun die, ob mein Ex von mir verlangen kann, dass ich mich dennoch um alles kümmern muss und ob er von mir verlangen kann, dass ich die Kosten hierfür übernehme (Anzug und Feier), obwohl ich hieran nicht teilnehme, aber ja Kindesunterhalt von ihm beziehe und er mir dann die Kosten hierfür in Rechnung stellt.
Vielen Dank ***** ***** kurze Nachricht.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Sie sind nicht verpflichtet, den Sohn zur Kommunion anzumelden und auch nicht für die Kosten aufzukommen.

Wünscht der Vater dies, so können Sie verlangen, dass er die Kosten selbst bezahlt und sich gleichzeitig um den Kommunionsunterricht kümmert

Sie können dies zur Bedingung machen

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, wenn ich helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung

Vielen Dank

ClaudiaMarieSchiessl und 32 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein