So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 22850
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen u. Herren, gegen mich ist ein

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen u. Herren,
gegen mich ist ein Insolvenzverfahren eingeleitet worden im Jahr 2015 von der AOK wegen Mitarbeiterleistungen. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter ist bestellt worden, der gestern bei mir war u. hat alles vom Hof geholt ohne Vorwarnung oder ähnliches. Da es aber wegen einen Angestellten seine Beiträge geht und das meiste auch bezahlt worden ist. Meine Frage ist jetzt können dir mir auch mein Privat PKW mit nehmen?
Ich würde mich freuen wenn sie mir helfen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Ingrid Albrecht
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Ihren PKW wird man Ihnen nicht nehmen können.

Der PKW unterliegt nämlich als unpfändbar dem besonderen Pfändungsschutz aus § 811 Nr. 5 ZPO, da Sie diesen zur Fortführung Ihrer beruflichen Tätigkeit benötigen:

https://dejure.org/gesetze/ZPO/811.html

Eine Pfändung des PKW kommt somit nicht in Betracht - für Sie gilt der besondere Pfändungsschutz aus § 811 Nr. 5 ZPO.

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,

leider ist gestern alles vom Hof geholt worden u. auch der Privat PKW aus der Garage obwohl der mit meiner selbsständigkeit nicht zu tun hatte. Mittlerweile seit April 2016 bin ich es nicht mehr. Das Problem was wir haben ist der nächste Ort zum einkaufen ist 15km entfernt u. es gibt bei uns auch keine öfentliche Verkehrsmittel. Da ich auch noch zwei Kinder habe u. ich selber auch noch an Krebs erkrankt bin u. muss deßhalb ab u. an zum KH. Was kann ich jetzt dagegen tun?

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Albrecht

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenden Sie sich in diesem Fall umgehend an den eingesetzten vorläufigen Insolvenzverwalter (IV), und beantragen Sie die Freigabe des PKW.

Teilen Sie dem IV mit, dass Sie den PKW beruflich und privat zwingend benötigen und auf diesen keinesfalls verzichten können. Schildern Sie hierzu die von Ihnen erwähnten näheren Lebensumstände dem IV ausführlich, und verlangen Sie sodann die Freigabe des PKW.

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Das würde ich ja gerne machen aber mit dem Insolvenzverwalter ist leider nicht zu reden, ich hatte es sogar gestern versucht bevor er die Sachen aufladen lassen hat. Keine Chance auch meine Mutter hatte es auch versucht...nichts. Was mache ich nun?

Weil die meisten haben Urlaub u. Samstag ist Silvester u. unser Kühlschrank fast leer. Bitte helfen Sie mir sonst weiß ich nicht wie es weiter geht.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Albrecht

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Wenn der IV nicht mit sich reden lässt, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, sich an das Insolvenzgericht zu wenden: Dieses führt die Aufsicht über den IV, und wenn Sie dem Gericht die Situation so schildern, wie sie sich darstellt, wird das Gericht den IV anweisen, den PKW freizugeben!

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo, also ich habe bei dem IV angerufen da habe ich keine Chance u. er hat zu mir gesagt da ich keine GmbH habe wird auch bei dem Verfahren auch das private Vermögen mit eingebracht. Die Schulden bei der AOK belaufen sich auf 8331,- Euro. Bei denen habe ich auch angerufen aber solange ich das Geld nicht auf bringe ziehen sie den Antrag nicht zurück. Was könnte ich jetzt noch machen weil soviel Geld kann ich zur zeit nicht auf treiben.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Albrecht

Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sie können sich unter diesen Umständen nur noch an das zuständige und über den IV Aufsicht führende Gericht wenden!

Geben Sie dann bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 48 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.