So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 23082
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Wir haben von einem Gutachter ein Mietgutachen erstellen

Beantwortete Frage:

Wir haben von einem Gutachter ein Mietgutachen erstellen lassen, da es in diesem Gebiet keinen Mietspiegel und zu wenig Vergleichswohnungen gibt.
Nun ist dem Gutachter aufgefallen, dass der Wohnraum zwischen der Berechnung des Architekten (ca. 6 Monate alt) und seiner Berechnung differenziert. Der Gutachter hat für das Gutachten Balkon und Garten mit 25% angerechnet, der Architekt für die Wohnraumermittlung mit 50%.
Welche qm Zahl für die Wohnung kann ich nun als Basis für die Mietermittlung nehmen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Kristian Hüttemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Rechtlich maßgeblich ist die Wohnflächenverordnung (WoFlV).

Gemäß § 4 Nr. 4 WoFlV wird die Grundfläche von Balkonen zu einem Viertel, höchstens jedoch zur Hälfte angerechnet:

https://www.gesetze-im-internet.de/woflv/__4.html

Das bedeutet: Sollte die Ausstattung des Balkons die Wohnqualität in außergewöhnlichem Maße erhöhen, kann dessen Grundfläche bis zur Hälfte der Fläche angesetzt werden.

Entscheidend ist also der Wohnwert und die Lage des Balkons - bietet dieser zum Beispiel einen schönen Blick auf einen Park, so ist der Wohnwert höher zu bewerten, wie wenn der Balkon an einer verkehrsreichen Straße liegen sollte.

Es kommt also auf diese Einzelumstände an, ob der Balkon mit 25% oder mit 50% der Grundfläche angerechnet wird.

Der Garten hingegen wird überhaupt nicht bei der Ermittlung der Wohnfläche berücksichtigt!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 25 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.