So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 3783
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage ein RA schreibt das polizeiliche

Beantwortete Frage:

Hallo ich habe eine Frage ein RA schreibt das polizeiliche Ermittlungen ergeben haben das ich eine bestimmte Person bin.Das Verfahren wurde aber von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Was kann ich gegen den RA unternehmen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen:

Ich verstehe nicht, was Sie unternehmen wollen.

Hat der Rechtsanwalt Ihrer Ansicht denn etwas falsch gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja er hat geschrieben polizeitliche Ermittlungen ergeben hätten das ich eine bestimmte Person bin. Die im Internet etwas geschrieben hat und wollte eine Unterlassungerklärung von mir und die Bezahlung der Anwaltskosten obwohl die Anzeige von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde. Was kann ich gegenicht Anwalt unternehmen
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Der Anwalt hat nach meiner Einschätzung nichts gemacht, gegen das Sie vorgehen können.

Sie sind doch die Person, wenn ich es richtig verstanden habe.

Es mag sein, dass Sie keine Straftat begangen haben. Dennoch kann zivilrechtlich ein Unterlassungsanspruch gegen Sie bestehen.

Sie können gegen diesen Unterlassungsanspruch vorgehen, also bestreiten, dass ein solcher Anspruch besteht. Letztlich würde ein Gericht darüber zu entscheiden haben. Aber Sie können nicht gegen den Anwalt direkt vorgehen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nein ich bin die Person nicht Er hat aber geschrieben das dies polizeiliche Ermittlungen ergeben hätten die Anzeige wurde von STA aber eingestellt.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Der Anwalt geht wohl davon aus, dass Sie es sind.

Teilen Sie ihm mit sind, dass er sich mit dem Unterlassungsanspruch an die falsche Person gewandt hat.

Wenn er die Sache dennoch vor Gericht bringt, können Sie sich im Gerichtsprozess damit verteidigen, dass Sie mit der Sache gar nichts zu tun haben. Die Gegenseite müsste dann beweisen, dass Sie die richtige Person sind. Diese Beweisführung wird nicht möglich sein, da Sie es nicht sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie kann er dann behalten das dies polizeiliche ergeben hätten? Es wurde eine Anzeige gemacht die aber von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurden?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Behaupten sorry
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Er setzt mich ja damit unter Druck die Rechnung zu bezahlen und eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Die Behauptung ist ja nicht falsch.

Auch wenn das Verfahren eingestellt worden ist, wurden polizeiliche Ermittlungen durchgeführt.

Das Verfahren kann eingestellt worden sein, weil die Staatsanwaltschaft kein strafbares Verhalten gesehen hat. Aber auch wenn etwas nicht strafbar ist, kann dennoch zivilrechtlich ein Anspruch bestehen. Strafrecht und Zivlirecht sind unterschiedliche Dinge.

Druck bestünde für Sie nur, wenn Sie die richtige Person sind. Wenn Sie es nicht sind, müssen Sie nicht zahlen.

Dann wird der Anwalt zu entscheiden haben, ob er Sie verklagt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Aber wie kann er dann schreiben das ich dies polizeiliche Ermittlungen ergeben hätten es war eine Verleumdungsanzeige die von der Staatsanwaltschaft angestellt wurde und von mirgendwelchen die Bezahlung der Rechnung fordern.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Falls Sie jemanden verleumdet haben, dann kann die verleumdete Person von Ihnen verlangen, dass Sie zur Ausräumung einer Wiederholungsgefahr eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben. Damit versichern Sie, zukünftig keine Verleumdungen mehr über diese Person zu verbreiten.

Hierzu kann die verleumdete Person einen Anwalt beauftragen.

Und die Kosten dieses Anwaltes haben Sie zu tragen. Die verleumdete Person hat einen Erstattungsanspruch hinsichtlich der anfallenden Anwaltskosten.

Das gilt nur dann, wenn Sie jemanden verleumdet haben. Wenn Sie es nicht gemacht haben, dann müssen Sie nicht zahlen und auch keine Erklärung unterschreiben.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und 49 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.