So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16760
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag,Ich hab eine Frage ich bin mit einer sehr

Kundenfrage

Guten Tag, Ich hab eine Frage ich bin mit einer sehr schweren grippe krankgeschrieben, und hätte am 12.2 einen Gerichts termin als angeklagte . Meine Hausärztin sagte mir am Freitag gleich so schnell ist die Grippe nicht weg Und soll am 12.2 noch mal zu ihr dann würde sie mir auch ein attest ausstellen für das gericht das ich nicht Verhandlungs und reise fähig bin Wird das gericht dieses akzeptieren ?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte
Das müssen Sie mit dem Gericht unbedingt vorher abklären .
Denn eine Verhandlungsunfähigkeit ist sehr kompliziert zu begutachten und nicht mit einer normalen Arbeitsunfähigkeit gleichzustellen.
Es sind ja Angaben zu Symptomen, dem Krankheitsverlauf, Den festgestellten Befunden erforderlich.
Die Diagnose allein genügt nicht.
Sie müssen auch beachten, dass sie den Arzt ihr von seiner Schweigepflicht entbinden.
Ihr Arzt sollte auf dem Attest vermerken, dass er für Nachfragen telefonisch zu Verfügung steht.
Wenn das Gericht hier Zweifel hat dann wird es eine amtsärztliche Begutachtung an ordnen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,ich bitte höflich um Mitteilung was einer positiven Bewertung entgegensteht.
Ihre Ärztin muss bei der Erstellung des erzielten Attests gewisse Grundsätze beachten.
Ansonsten liegt es im Ermessen des Vorsitzenden Richters, ob er ein Attest vom Gesundheitsamt fordert oder nicht.