So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26015
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

mein vater und ich waren bei einem bekannten haben dort auch

Kundenfrage

mein vater und ich waren bei einem bekannten haben dort auch etwas alkohol getrunken sind nach hause gefahren kamen mit dem auto dort an vielleicht hätte er auch nicht mehr fahren dürfen naja wir kamen zu haus an hatten besuch und bei uns zu haus hat mein vater dann noch etwas weiter getrunken als er dann ins bett ging eine ganze weile später stand die polizei bei uns vor der tür und hat meinen vater aus dem bett geholt und zur blutprobe mitgenommen nun meine frage was kann man machen uns wie lang ist der führerschein dann weg wie gesagt wir wurden nicht angehalten der führerschein wurde einbehalten was kann man tun bitte um hilfe
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte antworten Sie doch auf meine Frage zur Trinkmenge und zum Gewicht Ihres Vaters!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

mein vater hat 1,68 promille gepustet

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte antworten Sie unter diesem Fragelink weiter.


http://www.justanswer.de/arbeitsrecht/8g0vx-ich-war-mit-meinem-vater-bei-einem-bekannten-haben-etwas-getrunken.html
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich habe ihnen die frage beantwortet und sie verschwinden auf meinem bildschirm?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn man das Gewicht Ihres Vaters zugrundelegt, die Menge des kosumierten Alkohols, dann hat Ihr Vater durch den Nachtrunk zwischen 0,7 und 0,8 Promille hinzugewonnen.

Im Umkehrschluss heißt das, dass er unter 1,1 Promille gefahren sein kann und somit keine Strafbarkeit vorliegt die zu einem Führerscheinentzug führt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein