So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26844
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Habe heute ein Angebot für Erstrechtsberatung 95.-bekommen.-

Kundenfrage

Habe heute ein Angebot für Erstrechtsberatung 95.-bekommen.- Die Kündigung bei PROKON ging bereits vorige Woche detailiert an prokon?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wie kann ich Ihnen konkret weiterhelfen?



Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sie hatten gemeint ich sollte erst nach dem Mahnverfahren Rechtsbeistand anfordern.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, richtig.

Heute hat sich jedoch die Situation grundlegend geändert.

Prokon hat, wie Sie vielleicht schon aus den Nachrichten erfahren haben, Insolvenz angemeldet.

Es wurde ein Hamburger Rechtsanwalt mit dem Namen Penzlin zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Das bedeutet, dass Sie trotz Kündigung erst einmal nicht mit einer Rückzahlung rechnen können. Ein gerichtliches Mahnverfahren, ist, aufgrund er Insolvenz, nunmehr nicht mehr möglich.

Der Insolvenzverwalter soll angeblich morgen Nachmittag eine Pressekonferenz abhalten. Danach werden wir mehr wissen.

Soweit der Insolvenzverwalter nichts anderes verkündet, besteht Ihre Chance aufgrund der Insolvenz nun nicht mehr in der Kündigung sondern in der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen das Unternehmen.

Hier sollten Sie in der Tat jetzt schon einen Anwalt hinzuziehen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich hatte angenommen wäre nachfolgend zur ersten Beratung kostenlos?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich wende mich einmal an den Moderator, ob wir das noch unter der Rubrik "kostenlose Folgefrage" abhandeln können.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt