So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 290
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Hallo,ich habe bereits einmal eine Frage zu diesem Thema

Kundenfrage

Hallo, ich habe bereits einmal eine Frage zu diesem Thema gestellt. Ich habe in meiner Facharbeit an einer Fachakademie aus einer Sekundärliteratur einen Text inhaltlich (indirektes Zitat) übernommen mit der Originalliteraturangabe, die sich im nachhinein als falsch herausgestellt hat (S. 178f statt 178ff). Dieser Fehler wurde damals von ihren Experten als Formfehler bezeichnet nicht als Plagiat oder ähnliches. Nun ist mir das Gleiche noch bei einem anderen allerdings direkten Zitat passiert. Auch dort stimmt eventuell eine Seitenzahl nicht mit der im Original überein. Spricht man dann auch von einem Formfehler? Weiter habe ich noch ein direktes Zitat aus einem anderen Buch übernommen, wobei mir auch hier das Original damals nicht selbst vorlag. Inzwischen habe ich es gekauft und musste feststellen, dass dort ein Fehler ist. Der Originalautor hat "zu verorten" geschrieben ich habe aus dem anderen Buch "angesiedelt" übernommen. Das ganze wie gesagt als direktes Zitat. Diese Thematik ist in vielen Büchern zum Fachgebiet so beschrieben. Um welchen Fehler handelt es sich dann hierbei? Ich bin schon ganz verwirrt von den vielen Plagiatsmöglichkeiten und Formfehlern usw. Mit freundlichen Grüßen C.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Allgemein