So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, Frage zur Grunderwerbssteuer: Ich möchte ein Grundstück

Kundenfrage

Hallo,

Frage zur Grunderwerbssteuer:

Ich möchte ein Grundstück erwerben und darauf ein Mehrfamilienhaus erbauen.

1. Frage: Muss ich beim Erwerb des Grundstücks Grunderwerbssteuer zahlen??

2. Frage: Muss ein Käufer (ein Teil der Wohnungen soll verkauft werden) auch Grunderwerbssteuer zahlen??
Und wenn ja, aus welchem Wert? Aus dem Wert des anteiligen Grundstücks oder aus dem Wert der Gesamt-Kaufsumme (also Grundstück und Wohnung) ??

Es handelt sich um das Bundesland Baden-Württemberg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

1. Ja.

raschwerin :

2. was meinen Sie?

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

Wie bereits geschrieben, möchte ich nach Erbauung des Gebäudes einen Teil der Wohnungen als Eigentums-Wohnungen verkaufen.

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

Aus welcher Summe (Summe Grundstücks-Anteil oder Summe der Wohnung + dem Grundstück) muss der Käufer die Grunderwerbs-Steuer zahlen??

raschwerin :

Ja, ok. Dann muss der Käufer auch wieder die Grunderwerbssteuer zahlen, da er ja mit der Eigentumswohnung auch einen prozentualen Anteil an dem Grundstück erwirbt.

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

Die Frage ist doch von wechem Bertrag er die Grunderwerbssteuer zahlen?? Vom Grundstücks-Anteil oder dem Wert der Wohnung?

raschwerin :

Das wird immer zusammengerechnet, da er ja die ETW kauft.

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

OK, dann ist wohl der Begriff Grunderwerbssteuer falsch definiert.. Da in der Summe von der Eigentumswohnung, sagen wir, € 200.000 der Grund von € 20.000 beinhaltet ist.

raschwerin :

Nein, das ist schon korrekt. Das wird vom Finanzamt dann aber voll angesetzt.

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

Also sehen wir das richtig, der Käufer der ETW muss dann aus € 220.000 die Grunderwerbssteuer zahlen, d.h. der Grundstücks-Wert hat sich um das 10- fache erhöht???

raschwerin :

Ja.

JACUSTOMER-3p0gbof3- :

Dann stelle ich die Bezeichnung Grunderwerbssteuer in Frage... Danke für die Auskunft

raschwerin :

Ja, kann ich verstehen.

raschwerin :

Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein