So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 3086
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
rebuero24 ist jetzt online.

IMMOBILIENRECHT Guten Tag, ich habe ein Haus gekauft

Kundenfrage

IMMOBILIENRECHT

Guten Tag,

ich habe ein Haus gekauft in der Innenstadt von Fulda. Dieses Objekt steht unter Denkmalschutz. Im Expose vom Immobilienmarkler ist folgender Satz vermerkt:

Nunmehr ist es denkmalgeschützt und wurde in den letzten Jahren kernsaniert unter Verwendung organischer Baustoffe und mit Unterstützung von Denkmalschutz und Baufachleuten, die solche Kleinode naturgemäß begleiten.

Ferner ist vermerkt:

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben.
Die Übergabe des Objektes erfolgte am 14.12.2012. Also noch keine drei Monate her.

Nachdem ich nun Eingezogen bin, stellte sich folgendes Heraus:

Die Fenster sind extrem undicht. In einer Dachrinne ist ein Loch. Zwei Steckdosen funktionieren nicht. Ein Lichtdimmer funktioniert nicht. Zwei Rollläden sind abgerissen. Zwei Fenster lassen sich nicht öffnen. Das Dach ist nicht gedämmt.

Kann bei diesen Mängel noch von einer kernsanierung gesprochen werden? Besteht hier die Möglichkeit einen Schadenersatz bei dem Verkäufer oder bei dem Markler zu stellen. Welche Erfolgschange hätte das ganze....?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.

rebuero24 :

Sehr geehrter Fragesteller,

rebuero24 :

gerne beantworte ich Ihnre Frage wie folgt:

JACUSTOMER-honwtulv- :

Guten morgen....

rebuero24 :

Zunächst kommt es auf die Regelungen des Kaufvertrags an, was dort ggf. versichert worden ist und in welchem Umfang Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen worden sind.

rebuero24 :

In den meisten Fällen, werden Sachmängel ausgeschlossen, so dass nur dann eine Haftung des verkäufers besteht, wenn eine arglistige Täuschung begangen worden ist.

rebuero24 :

Bestehen gravierenden Mängel und ist eine entsprechende Sanierung nach Angaben des Verkäufers erfolgt, dann könnte hier ein solcher Fall vorliegen, wobei auch zu hinterfragen ist, wekchen Umfang die Kernsanierung haben musste.

JACUSTOMER-honwtulv- :

Sachmängel sind ausgeschlossen, soweit sie micht arglistig verschwiegen wurde.

JACUSTOMER-honwtulv- :

Aber...

rebuero24 :

Hier wäre also zunächst in den Kaufvertrag zu schauen.

JACUSTOMER-honwtulv- :

Ein Loch in der Dachrinne, Undichte Fenster....Das muss der doch gemerkt haben....Zumal es heißt, dass das Objekt kernsaniert wurde...

JACUSTOMER-honwtulv- :

Abgerissene Rollos und defekte Steckdosen....

rebuero24 :

Sofern man davon ausgeht, dass die kernsanierung auch die Dämmung erfassen muss, wären wohl hier am ehesten Schadenersatzansprüche denkbar.

rebuero24 :

Gerne können Sie sich weiter an mich wenden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein