So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16953
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe ein aussergreichliche Einigung aus Deutschland bekommen.

Beantwortete Frage:

Ich habe ein aussergreichliche Einigung aus Deutschland bekommen. Muss ich da die Anwaltskosten meiner Ex mit bezahlen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Bitte erzählen Sie mir näheres über die Einigung, wie sieht die denn aus ?


Zudem muss ich Sie darauf hinweisen, dass Sie wenn ich Ihnen antworte auch positiv bewerten müssen, denn nur so werde ich bezahlt.




Bitte teilen Sie mir mit, ob damit Einverständnsi besteht
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ja.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
O.k, dann bite näheres über die Einigung mitteilen.

Normalerweise ist es ja so, dass bei einem Vergleich jeder seine eigenen Kosten trägt, es sei denn, man hat sich anders geeinigt.

War das bei Ihnen denn so ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe eine Aussergerichtliche Vollmacht des Anwaltes meiner Ex erhalten. Darauf berechnet er die zurückgehaltenen Gelder plus Zinsen und seiner Gebühren. Ist das richtig?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



um welche zurückgehaltenen Gelder handelt es sich genau ?


Haben Sie irgendetwas verspätet bezahlt ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja. Meine Ex hat mich in eine Kostenfalle getrieben, obwohl sie schon eine Aussereheliche Beziehung mit ihrem jetzigen Ehemann hatte. Ich habe ihr daraufhin den Vorschlag gemacht, daß er meinen Part übernimmt und mich auszahlt. Ich habe meinerseits die Zahlung eingestellt.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich brauche das, was genau geschrieben wurde.

Wenn Sie aber mit einer Zahlung in Verzug sind, d.h diese zu spät entrichten, müssen Sie den dadurch entstandenen Schaden , Verzugsschaden bezahlen.



Ich bedauere sehr , Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können



Ich würde dennoch um positive Bewertung bitten

vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und 50 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Muß ich da jetzt die Anwaltskosten mit übernehmen? Vielen Dank XXXXX XXXXX XXXXX XXXXX
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratssuchender,


die müssen Sie dann übernehmen, wenn Sie mit einer Zahlung, die Sie schulden zu spät sind, also in Verzug.


Der sog Verzugschaden erfasst auch Rechtsanwaltskosten
Wenn Sie nicht in Verzug sind und wenn Sie sich nicht dazu verpflichtet haben die Kosten zu zahlen müssen Sie das nicht


Sie sollten aber mir vorsichtshalber schreiben, wie der Wortlaut des Schreibens ist




wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke