So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

ich betreibe als eingetragener Kaufmann einen Großhandel mit

Kundenfrage

ich betreibe als eingetragener Kaufmann einen Großhandel mit Elektrogeräten. mein Angestellter bezeichnet sich gegenüber den Kunden als Prokurist und unterzeichnet auch mit ppa... Er erweist sich als überaus geschäftstüchtig, so dass mir dieses Verhalten seit längerer Zeit aufgefallen ist, nicht einschreite, um ihn nicht zu brüskieren und sein Engagement zu bremsen.
Letztendlich schließt er einen für mich ungünstigen Vertrag ab, ich möchte aber diesen Vertrag nicht erfüllen, wie sieht eingentlich die Rechtslage aus?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrtr Ratsuchender,

wenn er gegenber den Kunden als Prokurist auftritt, sich so bezeichnet und Sie nichts dagegen unternehmen, hat er sog. Duldungsvollmacht.


Die Verträge, die er in Ihrem Namen abschließt berechtigen und verpflichten Sie, wenn der Kunde nichts von der fehlenden Prokura wusste

Sie müssen sich so behandeln lassen, als hätten Sie wirksam Vollmacht erteilt.



Sie müssen den Vertrag gegenüber dem Geschäftspartner erfüllen, sollten jedoch Ihrem Arbeitnehmer Einhalt gebieten.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein