So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26356
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bekomme Post von einer

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bekomme Post von einer ehemaligen Mitbewohnerin in meinem Briefkasten, weil dort derzeit auch noch der Name der Mitbewohnerin drauf steht. Hinweis: Die ehemalige Mitbewohnerin hat sich auch seit dem Auszug (vor ca. 1,5 Jahren) noch nicht umgemeldet.

Kann ich die ungeöffnete Post einfach an den Absender zurücksenden, indem ich die Post ohne sie zu frankieren in einen Postkasten werfe?
Was muss ich auf dem Umschlag vermerken?
Gibt es sonst noch etwas dabei zu beachten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Als erstes sollten Sie den Namen der Mitbewohnerin vom Briefkasten entfernen.

Soweit Ihnen die Adresse der Mitbewohnerin bekannt ist, müssen Sie ihr Mitteilung von der eingegangenen Post machen und Ihr anbieten die Post zur Abholung bereit zu stellen.

Erst wenn Sie die Adresse oder Telefonnummer der Mitbewohnerin nicht haben, dürfen Sie ihre Post mit dem Vermerk "Unzustellbar, zurück an Absender" in den Briefkasten zurückbefördern.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die rasche Antwort. Kann ich, falls der Briefträger weiter Post einwirft (ein Schild anbringen, dass ich keine Post für XYZ haben möchte?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Das wäre durchaus sinnvoll.

Besser wäre natürlich, zusätzlich den Briefträger persönlich anzusprechen.

Da Sie durch die falsch eingeworfene Post Unanehmlichkeiten haben, muss der Vermieter Ihr Hinweisschild auch dulden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Fällt mir gerade aufgrund ihrer Antwort ein: Ich kenne ja die neue Adresse (bin allerdings im Streit mit der Person). Kann ich die Post mit dem Hinweis auf die neue Adresse "verzogen nach..." an den Absender zurücksenden, indem ich sie unfrankiert aber mit diesem Hinweis in den Postkasten stecke?

Die Absender unabhängig davon informieren, kann ich aber doch?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie die Adresse kennen, dann sollten Sie zunächst die Person über die eingetroffene Post informieren und zur Abholung auffordern. Erst wenn sich die Person weigert oder auf Ihre Mitteilung nicht reagiert, sollten Sie die Post wieder (versehen mit der neuen Adresse) zurücksenden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein