So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 105
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154489
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, ich hei e Sabine und ich wohne seid Februar in Miete...

Kundenfrage

Hallo, ich heiße Sabine und ich wohne seid Februar in Miete...
Des öffteren (ca 2 mal in der woche und ab und zu am WE) ist mein Freund bei mir .. ich wohne mit einer Freundin zusammen in dieser besagten Wohnung....
Gestern suchte meine Vermieterin das gespräch mit mir und sagte mir ich solle bis zum 30sten diesen monats ausgezogen sein aus folgenden gründen:

1. Sie mag meinen Freund nicht und fühle sich unwohl wenn er im hause sei !

2. Ich würde den Keller untervermieten da mein dort noch sachen von meinem Ex-Freund stehen und ich diese gefallen halber noch für ihn aufbewahre wobei meine Vermieterin deswegen auch in keinster weise beeinträchtigt wird.. (der seperate Kellerraum gehört mit zum mietobjekt und wird von ihr nicht genutzt)

3. Ich habe noch keine Kaution bezahlt und mit ihr nur mündlich vereinbart dass ich die Kaution monatlich abbezahle.

4. Sie will nicht dass ich spät abends oder nachts noch dusche wobei ich einen 400 Euro Job als Pizza-liferantin habe, und gerne duschen möchte wenn ich heim komme nach 23 Uhr.

Darf sie mich aus diesen Gründen einfach so fristlos kündigen?? außerdem ist der besagte termin ja schon in 2 wochen!! Wie soll das gehn?? Und was ist wenn ich nicht bis dahin ausgezogen bin??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Anfrage. Diese beantworte ich Ihnen gerne wie folgt:

1. Wohnraummiete muss schriftlich und begründet gekündigt werden, § 568 BGB. Sonst ist sie unwirksam. Somit müssten Sie schon deswegen nicht ausziehen.

2. Berechtigung aus genannten Gründen.

a) Besuch des Freundes: Kein Kündigungsgrund, sondern Privatsache, auf Sympathie kommt es nicht an.

b) Untervermietung Keller: Lediglich das Aufbewahren von Sachen Ihres Ex-Freundes stellt keine Untervermietung (Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt) des Kellers dar. Soweit der Keller zum Mietobjekt gehört, dürfen Sie die Sachen für Ihren Ex-Freund dort lagern.

c) Kaution: Das Nichtbezahlen der Kaution stellt im Unterschied zum Nichtbegleichen der Miete keinen Kündigungsgrund und vor Allem keinen fristlosen dar. Allerdigs könnten Sie auf Zahlung verklagt werden.

d) Duschen: Problematisch ist das abendliche Duschen nach 22 Uhr, auch wenn Ihr Bedürfnis nachvollziehbar ist. Sie sind zur Rücksichtnahme grundsätzlich verpflichtet. In der Rechtsprechung wird die Zulässigkeit des Duschens nach 22 Uhr unterschiedlich gesehen. Teilweise, so in Bayern, wird dies als Kündigungsgrund betrachtet. In NRW (Urteil Düsseldorf) dagegen nicht. Ich tendiere dazu, dass auch das Duschen eher keinen Kündigungsgrund darstellt, soweit Sie nicht länger als 30 min duschen (Rücksichtnahme). Dieser Ansicht hat sich auch das Schrifttum in Anlehnung an das Urteil aus Düsseldorf angeschlossen.

Vielleicht suchen Sie das Gespräch mit Ihrer Vermieterin. Machen Sie Ihr klar, dass Sie die Kündigung nicht für berechtigt erachten und versuchen Sie eine Einigung hinsichtlich des Duschens zu finden (evtl. nicht länger als 15 min. nach 22 Uhr.). Das Begleichen der Kaution kann ich nur empfehlen.

Ich hoffe, meine Ausführungen haben Ihnen geholfen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen, um eine erste Kurzeinschätzung aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung handelt. Das Hinzufügen und Weglassen von Tatsachen kann die rechtliche Beurteilung ändern.

Ich bitte Sie, eine Nachfrage zu stellen, falls noch Unklarheiten bestehen sollten. Andernfalls bitte ich Sie, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie auf den grünen Knopf klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Gina Haßelberg
(Rechtsanwältin)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein