So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Ein Familiengericht hat in einer m ndlichen Verhandlung einen

Kundenfrage

Ein Familiengericht hat in einer mündlichen Verhandlung einen Verkündungstermin für drei Beschlüsse in der Sache bestimmt. Drei Wochen später wurde in meinem Beisein jedoch nur ein Teilbeschluss verkündet. Über den Beschluss, der mir wichtig erschien, wurde jedoch nichts verkündet. Die Richterin ging auf meine diesbezügliche Nachfrage nicht ein.

Ist das so rechtens?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Gericht muss auf Ihre Anliegen nicht speziell eingehen.

Eine Entscheidung über die offenen Punkte wird nachfolgen.

Sollte dem nicht so sein, kann ggf. gegen eine negative Endentscheidung in das Rechtsmittel gegangen werden.
raschwerin und 16 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe gelesen, dass zu einem Verkündungstermin die zu verkündenden Entscheidungen bereits schriftlich abgefasst sein müssen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist nicht zutreffend Beim Verkündungstermin verkündet das Gericht mündlich - in der Regel ohne die Parteien - die Entscheidungen und fass sie danach schriftlich ab.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein