So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154571
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Mustermann ist jetzt online.

Kann ich mich von einem deutschen Anwalt in Spanien vertreten

Kundenfrage

Kann ich mich von einem deutschen Anwalt in Spanien vertreten lassen? Es geht um einen einwandfrei nachweisbaren ärztlichen Fehler in einem spanischen Krankenhaus mit gravierenden Spätfolgen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

selbstverständlich können Sie durch einen deutschen Anwalts in Spanien vertreten werden. Problematisch ist allerdings, dass dieser in Spanien als Anwalt (Abogado) zugelassen sein muss. Solche Anwälte finden sich jedoch immer häufiger. Der Grund liegt in der vermehrten Zuwanderung bzw. der wirtschaftlicher Investitionen.

Die in Spanien zugelassenen deutschen Rechtsanwälte werden jedoch in der Regel auch in Spanien niedergelassen sein. Es wird sich daher empfehlen, sich eines deutschen "Korrespondenzanwalt" zu suchen.

Dieser nimmt Gesprächstermine wahr, in denen er z.B. den Sachverhalt erfasst oder Ihnen die Vorgehensweise des in Spanien ansässigen Kollegen erklärt. Er bildet also eine Art Schnittstelle vor Ort zwischen Ihnen und dem in Spanien niedergelassenen Anwalt. Hierdurch entstehen zwar Mehrkosten, diese können aber unter Umständen durch den größeren Komfort aufgewogen werden.

Wenn Sie schon ein paar Jahre nichts unternommen haben, besteht unter Umständen akuter Handlungsbedarf, um den Eintritt der Verjährung zu verhindern. Hierzu wird Sie aber ein im spanischen Recht ausgebildeter Kollege nach den Umständen des Einzelfalls beraten müssen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort eine erste Einschätzung der rechtlichen Lage gegen. Sollten Sie noch eine Frage zu meiner Antwort haben, so stellen Sie diese. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen lediglich um eine erste Einschätzung handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann die die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)