So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an JAFA-Officeserv...
JAFA-Officeservice
JAFA-Officeservice, Anwender
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 266
Erfahrung:  Geschäftsführerin mit sehr viel Verständis und Lebenserfahrung
44724141
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
JAFA-Officeservice ist jetzt online.

Mein sohn hat mir heute mitgeteilt das sich sein Bein verf rbt,

Kundenfrage

Mein sohn hat mir heute mitgeteilt das sich sein Bein verfärbt, möchte aber nicht in die Klinik. ausserdem ist er stark Drogenabehängig und Depressiv. Er möchte sein Leben Ändern, aber lässt sich von uns nicht helfen. Haben wir die Möglichkeit Ihn zu zwingen das er ins Krankenhaus geht oder nimmt in der Notarzt automatisch mit. Seine Freundin und wir sind ratlos! Wie können wir Ihn helfen. Es wurde auch noch hep c in Februar bekannt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  JAFA-Officeservice hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

da ich das Thema hier nicht öffentlich breitreten möchte, habe ich Ihnen zum Thema Zwangseinweisung und seine Grundlagen einen Link herausgesucht.

 

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangseinweisung

 

Wenn die Verfärbung am Bein, was viele Ursachen haben, kann auf eine lebensbedrohliche Situation für Ihren Sohn hinweist, kann der Notarzt Ihn auch mit in das Krankenhaus nehmen.

 

Mit der Hepatitis-C sollte er noch nicht in Behandlung sein, wird es höchste Zeit, da der Verlauf chronisch wird.

 

Ich kann mich sehr gut in Ihre Situation versetzen, aber was Ihr Sohn nicht braucht ist Mitleid und Resignation - Sie werden jetzt sagen, die haben „Gut" reden...

 

Nein Ihr Sohn braucht eine Führungspersönlichkeit, die Ihm sagt was zu tun ist und keinen Meter davon abweicht und diese Person muss Sorge dafür tragen, das das alles umgesetzt wird.

 

So schwer wie es Ihnen es als Mutter fallen wird, wenn Sie es nicht tun - tut es keiner....

 

Mit freundlichen Grüßen

 

JAFA-Network

 

HINWEIS: Dies ist keine Rechtsberatung. Die hier genannten Informationen sind frei recherchiert und dienen lediglich der allgemeinen Information. Rechtsberatung dürfen nur zugelassene Anwälte anbieten. Für konkrete juristische Fragen kontaktieren Sie bitte einen zugelassenen Rechtsanwalt Ihrer Wahl. Eine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit aller Angaben wird nicht übernommen.



Verändert von JAFA-Officeservice am 06.09.2010 um 21:51 Uhr EST
Experte:  JAFA-Officeservice hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Danke, XXXXX XXXXX die Antwort gelesen haben, Sofern Sie keine Rückfragen mehr an mich haben würde ich Sie abschließend noch um die Akzeptierung der Antwort bitten.

 

Sollten Sie nicht zufrieden gewesen sein, können Sie unter folgendem Link eine Rückerstattung Ihres gezahlten Geldes veranlassen.

 

http://www.justanswer.de/refund/refund.aspx

 

 

Mit freundlichen Grüßen

JAFA-Network

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein