So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Ich m chte eine vertikale Pflanzen-Kl ranlage (mit amtlicher

Kundenfrage

Ich möchte eine vertikale Pflanzen-Kläranlage (mit amtlicher Prüfung und Zulassung) auf unserem Grundstück errichten. Gibt es einen Mindestabstand zum Nachbargrundstück (Gartengrundstück) welchen ich einhalten muß? Die Anlage ist technisch ausgereift und führt zu absolut keiner Geruchsbelästigung (nicht wie bei den älteren horizontalen Pflanzenkläranlagen.) Wieweit müssen die Vorklärbehälter von der Grunstücksgrenze entfernt sein? Der Abwasserzweckverband hat uns die Genehmigung zum Bau schon erteilt. Jedoch der Nachbar meint, 150 cm sind zu wenig Abstand. Der Dom/Deckel ist aber 3 meter von der Grunstücksgrenze entfernt.
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
MfG
John Uhlig
([email protected])
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie einen Grenzabstand von mindestens 3 m einhalten, sind Sie immer auf der sicheren Seite.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wie ist die rechtliche Lage genau (in Sachsen). Es wird ja kein Gebäude errichtet.
MfG
John Uhlig
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dennoch ist bei solchen Anlagen Abstände von 3 m erforderlich.

Soweit hier aber der Bereich im Boden einen Abstand von 1,5 m und der Außenbereich 3 m ist das asreichend.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gibt es ein Gesetz o. Gesetzblatt o. Verordnung
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
§ 6 der Sächsischen Bauordnung

http://www.baurecht.de/landesbauordnung-sachsen.html#Abstandsflaechen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was wäre, wenn das Gartenland zum Bauland würde, (was aber sehr unwahrscheinlich ist, da wir im Aussenbereich des Ortes Rabenau wohnen und wir schon einmal beim Grundstückskauf wegen Bau eines neuen Gebäudes eine Absage erhielten)
und direkt ander Grundstücksgrenze vom Nachbarn ein Weg oder Bauweg errichtet werden würde. Für so eine Belastung wären die Behälter dann nicht ausgelegt. Hätten wir mit den 150 cm Abstand dann "Bestandsschutz". Darf man einen Weg so dicht errichten ?
MfG
J.Uhlig
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das wäre dann was anderes. Dann kann Bestandsschutz erst nach 5 Jahren und mehr eintreten.

Daher sollte man dann ggf. erwägen, die Behälter auch weiter weg einzugraben, soweit noch möglich.
raschwerin und 37 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr gern, schönes Wochenende.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Allgemein