So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an JA Los.
JA Los
JA Los, div.
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 2
Erfahrung:  staatl.gepr. Rettungss., staatl.gepr. Lehrer, Systemischer Familienberater (3-jährige-Wb), PC-(win),
27439415
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
JA Los ist jetzt online.

Auf meinem Konto waren ein Tag vor Silvester 1600 ich hatte

Kundenfrage

Auf meinem Konto waren ein Tag vor Silvester 1600€ ich hatte bei
einem Inkasso Unternehmen drei Monatsraten von gesamt 75€ offen
kann das Inkassobüro im Zusammenarbeit mit unserer Bank das Konto
sperren so das ich zum Jahreswechsel kein Geld bekam.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  JA Los hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer

 

ich muss klar mit 'nein' antworten. Ein Inkassounternehmen kann niemals ein Bank-Konto sperren. Auch darf eine Bank oder Sparkasse keine Kundendaten an ein Inkassounternehmen herausgeben. Eine Bank darf ohne Zustimmung des Kontoinhabers nichtmals sagen, ob jemand dort ein Konto besitzt. Den Kontostand oder die Wohnadresse darf die Bank auch nicht herausgeben, solange der Kontoinhaber das nicht erlaubt hat. (Nebenbei: Auf einem Kassenbon beim Einkauf mit der Kontokarte z.B. bei real,- ist manchmal so eine Erlaubnis im Kleingedruckten auf der Rückseite versteckt, so dass eine Zusammenarbeit zwischen Bank und Inkassounternehmen also nur stattfinden kann, wenn die Monatsraten sich z.B. auf einen solchen Einlauf beziehen.)

 

Wie es dazu gekommen sein könnte, dass jemand zum Jahreswechsel kein Geld von einem gut gefüllten Konto bekommt, kann ich nur spekulieren (also raten).

 

Es wäre möglich, dass die Bank einen Jahresabschluss beim Rechenzentrum buchen lässt und für diese Zeit gar keine Buchungen von gar keinem Kunden möglich macht. Eine andere Möglich könnte sein, dass die Bankkarte ein Verfalldatum 31.12.2009 hat, und damit ungültig geworden ist.

 

Eine richtige Offizielle Kontosperre kann beispielsweise die Steuerfahndung durchführen. Allerdings machen die soetwas nicht in Zusammenarbeit mit einem Inkassobüro.

 

Genug Spekulation.

 

Ich kann noch etwas zu den Möglichkeiten des Inkassobüro mitteilen. Wenn ein Inkassobüro die Bankverbindung eines Schuldners kennt, so kann es bei Gericht einen "Pfändungs- und Überweisungsbeschluss" beantragen. Falls das Gericht dem zustimmt, wäre es möglich, das Kontoguthaben in der geschuldeten Höhe zu verringern.

 

Vielleicht verfügt das Inkassobüro über eine Lastschrifterlaubnis? Dann kann es eine Belastung des Kontos durchführen. Diese Belastung ist jedoch einige Wochen lang als 'vorläufig' anzusehen. Also man kann die Belastung während der Zeit durch die Bank Rückgängig machen lassen.

 

Gibt es noch konkrete Nachfrageb ? Dafür stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Freundliche Grüße