So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Alfa Romeo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Alfa Romeo hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, habe einen 156er, & bekomme im stand den ersten Gang

Kundenfrage

Hallo, habe einen 156er, & bekomme im stand den ersten Gang nicht rein!??
Kupplung neu, Getriebe-Öl auch neu

MFG Müller Gerd
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Alfa Romeo
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Müller,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

 

Wie äußert sich das Problem denn genau - lässt sich der erste Gang nur bei laufendem Motor nicht einlegen, bei abgestellem aber problemlos?

 

 


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Hallo,


der erste Gang geht weder bei laufendem noch bei stehendem Motor rein. Allerdings wenn das Auto unmittelbar vor´m stehenbleiben ist, dann ist der Moment gekommen an dem es klappt. Im Stand funktioniert auch manchmal ( 50/50 ) zuerst den 2.en einlegen & dann den ersten versuchen. Auch nach längerer Autobahnfahrt wird´s nicht besser.

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen,

 

vielen Dank für die Rückinfos.

 

Dem zur Folge können wir die Kupplung also ausschließen. Die Schaltbetätigung, also die "Verbindung" zwischen Schaltknüppel und Getriebe halte ich als Fehlerquelle zwar nicht für ausgeschlossen, es wird aber auf einen Schaden am Getriebe hinauslaufen.

Um dies gegenzuprüfen ist der simpelste Weg, die Schaltbetätigung am Getriebe zu lösen und das Getriebe dann "direkt" durchzuschalten - lassen sich nun alle Gänge einwandfrei einlegen, muss die Schaltbetätigung untersucht werden (sofern nicht schon mit bloßem Auge etwas auffällt).

Dies ist in der Werkstatt in etwa einer halben Stunde geprüft.

 

Wenn sich herausstellt, dass die Schaltbetätigung einwandfrei ist, der Fehler also im Getriebe steckt, kann erst nach Ausbau und Zerlegen des Getriebes sicher eingegrenzt werden, welches der vielen Teile des Innenlebens der Übeltäter ist. Da sich Handschaltgetriebe von entsprechenden freien Fachbetrieben i.d.R. kostengünstig instand zu setzen sind, wäre eine solche Werkstatt einem Alfa Vertragsbetrieb vorzuziehen da man Ihnen dort maximal ein neues Getriebe für viel Geld verkaufen könnte.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Bitte stellen Sie diese ggf. vor Abgabe einer Bewertung damit mich die Rückfrage auch erreicht !


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben auf Just-Answer eine Frage gestellt und ich habe diese für Sie beantwortet. Sie haben über den Button "dem Experten antworten" die Möglichkeit weitere Antworten zu erhalten. Ich verbringe einen großen Teil meiner Freizeit mit Rechercheaufwand, um Ihnen weiterhelfen zu können. Dieser Service ist aber nur möglich, wenn es sich auch rechnet. Über eine positive Bewertung würde ich mich daher freuen, da nur dann Ihr Guthaben an mich und JustAnswer bezahlt wird.

mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

Ähnliche Fragen in der Kategorie Alfa Romeo