So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Alfa Romeo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Alfa Romeo hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, ich habe meinen Alfa Romeo 159 Sportswagon Bj. 2007

Kundenfrage

Hallo, ich habe meinen Alfa Romeo 159 Sportswagon Bj. 2007 letzte Woche in der Werkstadt gehabt und es wurde ein Steuerventil für den Turbolader ausgetauscht. Seit dem zieht er nicht mehr im unteren drehzahlbereich und der Turbo verliert bei ca. 2800u/min den Druck bis auf 0,6bar. Nach einiger Zeit schaltet die elektrik den Turbo dann natürlich ganz aus. Laut Diagnosegerät kommt der Fehler mit dem Code P0238. Meine Frage ist, ob die Werkstadt hier gepfuscht hat, denn davor lief er ganz normal.

Der eigentliche Grund warum das Auto in der Werkstadt war ist, der Motor lief nicht ganz rund zwischen 1500 und 2000 u/min und das wollte ich beheben lassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Alfa Romeo
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Der Fehlercode P0238 steht für einen zu hohen Druckwert, ermittelt durch den Saugrohrdrucksensor. Ich gehe davon aus, dass hier die mechanische Verstellung des VTG Laders schwergängig ist - deswegen hat man vermutlich auch das Ansteuerventil für das Ladergestänge ausgetauscht. VTG steht für variable Turbinengeometrie, das bedeutet, dass der Ladedruck über die Verstellung der Schaufeln im Lader reguliert wird. Dies geschieht über ein Gestänge das seinerseits von einer Unterdruckdose betätigt wird. Diese wiederum wird von einem elektropneumatischen Stellelement angesteuert - dies wird das Teil sein, dass die Werkstatt wohl auf Verdacht ersetzt hat.

Leider kann im Fall einer durch Verkokung etc. nicht mehr korrekt arbeitenden VTG Verstellung nur der komplette Turbolader ausgetauscht werden da alle Teile werkskalibriert sind.

Da der Wagen ja offenbar "repariert" an Sie herausgegeben wurde sollten Sie in jedem Fall bei der Werkstatt reklamieren und auf Nachbesserung bestehen. Dieses Recht müssen Sie der Werkstatt zwei Mal einräumen, kann der Fehler dann nicht behoben werden ist der Werkauftrag nicht erfüllt und es besteht keine Veranlassung die Rechnung zu bezahlen. Die offenbar grundlos getauschten Teile können ja dann zurückgerüstet werden.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen,