So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Alfa Romeo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Alfa Romeo hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich habe einen Alfa 147 Bj.2006, 2,0, 150PS,

Kundenfrage

Hallo zusammen,

ich habe einen Alfa 147 Bj.2006, 2,0, 150PS, mit 75000km. Bei diesem habe ich schon seit längerem Problem beim Schalten. das hochschalten klappt bis der welchsel von zweiten in der dritten gang. Beim Runterschalten muß ich den kompletten Gänge immer "suchen". Die ganze Schaltung ist auch seht schwergängig ??
Bitte um Info was dies sein kann.

danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Alfa Romeo
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten, obgleich hier mehrere Möglichkeiten in Betracht kommen.

Einmal wäre da die Lagerung des Schalthebels selber; ist diese ausgearbeitet / beschädigt lässt sich die Schaltung unpräzise bedienen. Ist die Lagerung des Hebels in Ordnung wird das Problem an der Schaltumlenkung liegen, also der Verbindung vom Hebel zum Getriebe was eigentlich die häufigste Ursache ist wenn das Fahrzeug nun nicht gerade 250.000 km auf dem Tacho hat.
Als letzte Möglichkeit wäre ein Defekt des Getriebes selber - davon würde ich zunächst aber nicht ausgehen sondern eher in Richtung Schaltumlenkung "ermitteln" - Ihrer Beschreibung nach wird der Fehler höchstwahrscheinlich in diesem Bereich liegen so das die Kosten im Rahmen bleiben werden.


Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
SV Seipp und weitere Experten für Alfa Romeo sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Morgen,

 

wird dadurch auch die gängigkeit des Schalthebels schwerer?

Da ich noch einen Alfa 156 habe, kann ich da ein wenig vergleichen. Der 156 läßt sich richtig "weich" schalten. der 147 dagegen läßt sich der Schaltheben nur "schwerer" bewegen.

Beim hochschalten findet man die Gänge einigermasen, nur beim Runterschalten muß man die gänge suchen. Ab un zu sind die Gänge beim runterschalten auch nicht zu finden.

Kann es auch an den Synkron-Ringen (oder so) liegen ???

 

gruß

Klaus

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Die Synchronringe wären theoretisch eine Möglichkeit und würden unter dem genannten Punkt "Defekt im Getriebe selber" laufen. Hierbei wäre charakteristisch, dass die Gänge nur bei bestimmten Drehzahlen hineinrutschen würden, unter Umständen begleitet von einem herzhaften Knirschen. Wenn sich der Hebel nur schwer bewegen lässt ist dies in den meisten Fällen wie gesagt ein Problem mit der Schaltumlenkung / Schaltseilen / Betätigung.

Viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo nochmals,

 

wenn ich das alles richtig verstehe schließen Sie einen defekt der Getriebes aus. Da es auch keine knirschende geräusche macht, un die Gänge in alles Drehzahlen schwer zu schalten sind. Das Auto hat ja auch nur 75.000km und der Alfa 156 hat im Verhältniss 180.000km.

Dann werde ich mal mit dem Auto in die Werkstett gehen, und da mal frage was die von der Sache halten. Mit dem Wissen von Ihren Antworten kann ich da ja auch ein bissel mitreden..

 

gruß

klaus

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Keine Ursache.

Die Prüfung ist ja recht simpel - einfach mal die Schaltumlenkung am Getriebe aushängen (lassen), dann kann man schon recht gut feststellen, ob es an der Umlenkung oder am Getriebe selber liegt.

Halten Sie mich ruhig auf dem Laufenden, wie die Sache ausgegangen ist.

Viele Grüße und einen Schönen Sonntag!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag.

 

Alfa hat in dieser Hinsicht kein Schaltgestänge. Die Schaltung wir über Seilzüge übetragen. Die Halterlung der Züge sitzt direkt über dem Getriebe. Ist im Motorraum von oben zu sehen. Hinter der Batterie.

Dieser Halter hat zwei Kunstsoffbuchsen. Diese Kunsstoffbuchsen werden mir der Zeit alt und Porös, und hat mir der laufleistung nichts zu tun. Dadurch geht die Lagerung (Welle) schwer an der zwei Schaltzüge hängen. Ist eine Krankheit vom Alfa 147. Der Halter kostet im Handel neu ca. 38,-€. Zum wechseln braucht man ca. 1,5 Std., da der Batteriehalter und der Sicherungskasten entfern werden sollte, Ist dadurch einfacher. Der Tausch des Halters ist dann in 10 minuten erledigt. Nu ist die Schaltung wieder wie neu...

 

 

gruß Klaus

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist doch mal positiv das die Sache verhältnismäßig günstig instandzusetzen ist und kein neues Getriebe nötig ist.

Viele Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Alfa Romeo